Verpackun

Umziehen leicht & günstig – So klappt der Umzug reibungslos

Wer seinen Umzug gut vorbereitet, spart Zeit, Geld und Nerven – wir verraten Ihnen, wie das am besten gelingt und Sie dabei sogar etwas Geld für die Umzugskasse dazu verdienen können.

Umziehen leicht & günstig – So klappt der Umzug reibungslos

Ein Umzug kommt selten spontan. Darum lässt er sich relativ gut im Vorfeld planen. Ist entschieden, ob er mit einem Umzugsunternehmen durchgeführt wird oder Sie auf private Helfer zurückgreifen, müssen Ihre Ihrer Besitztümer irgendwann eingepackt werden. Bevor Sie loslegen, gehen Sie kurz in sich: Wollen Sie wirklich alles mitnehmen? Einige Dinge – gerade die, die schon seit dem letzten Umzug nur im Keller verstauben – brauchen Sie vielleicht gar nicht mehr?

Mover

Verkaufen Sie vor dem Umzug unnötigen Ballast

Online lassen sich über diverse Anbieter für Kleinanzeigen ganz einfach die Dinge verkaufen, die Sie eigentlich gar nicht mehr behalten möchten oder brauchen. Nehmen Sie sich die Zeit, von diesen Gegenständen möglichst ansprechende Bilder zu machen und Kurzbeschreibungen zu erstellen, um  sie dann bei ebay-Kleinanzeigen, Shpock und Co. einzustellen. Sie werden überrascht sein, wie viele Menschen sich für Ihre ungeliebten Habseligkeiten interessieren. Die Anzahl an Umzugskisten minimiert sich und ihr Umzugs-Budget steigt!

Packmaterial sammeln – Sparen Sie bares Geld beim Verpacken

Ein ganz wichtiger Punkt beim Umziehen ist das Verpacken Ihres Besitzes. Gerade bei empfindlichen Gegenständen wie Geschirr und Gläsern ist besondere Vorsicht geboten. Denn Scherben in der neuen Wohnung kann wirklich niemand gebrauchen. Sammeln Sie also schon einige Zeit vor dem geplanten Umzugsdatum geeignetes Packmaterial wie Zeitungen und Polsterfolie, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Dies spart ganz nebenbei auch noch Geld. Auch Umzugskisten lassen sich günstig auftreiben, fragen Sie zum Beispiel bei Freunden und der Familie nach, ob vom letzten Umzug noch Kisten übriggeblieben sind. Auch gebraucht lassen sich Umzugskartons günstig erwerben. Checken Sie doch mal die Kleinanzeigen!

Der Transport in die neue Wohnung – Umzugshelfer gut vorbereiten

Ist alles verpackt und der langersehnte Umzugstag endlich gekommen, gilt es, den Überblick zu behalten. Beschriften Sie im Vorfeld alle Kisten und Möbel möglichst genau, damit Ihre Helfer wissen, wo sie diese in der neuen Wohnung platzieren sollen. Sprechen Sie auch mit Ihren Helfern und verteilen Sie ganz klar die Aufgaben. So weiß jeder was zu tun ist und unnötige Wartezeiten werden vermieden. Sorgen Sie bereits im Vorfeld für eine gute Verpflegung Ihrer Helfer. Getränke und Snacks sollten Sie auf alle Fälle bereitstellen. Beim Transport gilt: Je weniger Autos, desto besser der Überblick – und desto geringer auch die Spritkosten. Für wenig Geld lässt sich heutzutage bereits ein großer Sprinter mieten, mit dem Sie wesentlich weniger Fahrten einplanen müssen, als mit dem kleinen Privat-PKW. Prüfen Sie das doch im Vorfeld, die Rechnung lohnt sich – je nach Entfernung – meistens!

Ein zweites Mal sortieren – Mehr Durchblick nach dem Umzug

Ist es schließlich geschafft und ihr Hab und Gut hat es unbeschadet in das neue Zuhause geschafft, geht es ans Auspacken. Eine wunderbare Gelegenheit, noch einmal auszumisten und sich von unnötigen Dingen zu befreien. Ihre neue Wohnung und auch Ihr Geldbeutel werden sich freuen – zumindest so lange, bis Sie sich von Ihrem Kleinanzeigen-Budget neue Möbel oder Accessoires anschaffen.

Qualitätsbewerber

Vermeiden Sie Verpackungskosten

Wenn Sie Ihre Sachen selbst verpacken, ist der Umzugsunternehmen im Allgemeinen nicht für Schäden verantwortlich. Wenn Sie jedoch von Ihrem Umzugsunternehmen verpacken lassen, zahlen Sie möglicherweise überhöhte Preise für Kartons und Verpackungsmaterialien, ganz zu schweigen von Zeit und Arbeit. Wenn Sie sich für das packen lassen entscheiden, erkundigen Sie sich nach den Erfahrungen anderer. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.